Contergan - Kaufentscheidungskampagne
jetzt vor 4711 - Traditionshaus

Pressemitteilung vom 11. November 2010

Die regelmäßige Grundveranstaltung der bundesweiten Kampagne "Ihre Kaufentscheidung zählt!" wird nach Angaben des Bundes Contergangeschädigter und Grünenthalopfer e.V. (BCG) ab kommenden Samstag, den 13.11.2010, bis auf weiteres jeden Samstag ab 12:00 Uhr vor dem Traditionshaus der 4711 Glockengasse GmbH fortgesetzt. Seit Ende Juli 2010 standen Contergangeschädigte jeden Samstag vor dem Werksverkauf der Dalli-Werke in Stolberg bei Aachen. "Die Kölner Bürger und Bürgerinnen müssen endlich wissen, an wen man ihre Traditionsmarke 4711 klammheimlich verschachert hat und mit wessen Geld dies bezahlt wurde." so Stephan Hafeneth, Mitorganisator der Kampagne. Die Firmen 4711 Glockengasse GmbH (4711 etc.), Dalli-Werke (Dalli-Waschmittel, Tandil etc.), Mäurer & Wirtz GmbH & Co. KG (Betty Barclay, Otto Kern etc.) und das Pharma-Unternehmen Grünenthal GmbH (Palexia, Tramal etc.) gehören allesamt der Stolberger Unternehmerfamilie Wirtz. Die Firma Grünenthal verursachte 1957 den Conterganskandal. Die Marke 4711 wurde 2006 unter großer Anteilnahme der Kommunalpolitik Kölns an die Familie Wirtz verkauft. Nach Auffassung des BCG konnten die Firmeneigentümer Wirtz die Marke 4711 und andere Firmen nur deswegen aufkaufen, weil sie die Conterganopfer 1972 durch ein Gesetz hinsichtlich aller Schadensersatzansprüche enteignen ließen. Pikanterweise hielt Ex-Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU) bei dem 4711-Verkauf an Wirtz 2006 eine Laudatio, während er gleichzeitig Schirmherr des Conterganverbandes Köln war. "Über Köln schwebt seit dem der Duft von Contergan. Und die Kölner Steuerzahler zahlen an Sozialleistungen an die Conterganopfer das, was sich die Familie Wirtz durch unsere Entrechtung erschlichen hat." sagt Andreas Meyer, Vorsitzender des BCG. Bereits am vergangenen Samstag machte der BCG durch einen Autokonvoi zwischen Aachen und Stolberg zu den Wohnhäusern der Familie Wirtz auf die Verantwortlichen für die Entrechtung der Contergangeschädigten aufmerksam. Die Kaufentscheidungskampagne des BCG wurde in mehreren Städten des Bundesgebietes vor Geschäften durchgeführt, welche die Produkte des Wirtz-Konsortiums führen. Der BCG kündigt weitere Maßnahmen im gesamten Bundesgebiet an.


Datum: 13.11.2010 (und bis auf weiteres jeden weiteren Samstag)
Ort: Traditionshaus 4711, 50667 Köln
Straße: Glockengasse 4
Beginn: 12:00 Uhr
Ende: ca. 16:00 Uhr (je nach Witterung jeweils kürzer oder länger)



Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.


Die obenstehende Pressemitteilung kann hier herunter geladen werden:

Pressemitteilung__Kaufentscheidung_4711_11_11_2010.pdf (2128kB)



Nutzen Sie unseren Newsletter

Wenn Sie etwas über aktuelle Ereignisse erfahren wollen, können Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter anmelden.

Schnellkontakt

BCG
Bund Contergangeschädigter
und Grünenthalopfer e.V.
c/o Herr Andreas Meyer
Dohmengasse 7
50829 Köln

Mo - Do von 12 - 17 Uhr

Telefon:
+49 (0)172 / 2905974

Telefax:
+49 (0)221 / 9505102

Kontakt